Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Über mich

Tom Glöß

Der Künstler Tom Glöß analysiert mit seinen Plastiken, Grafiken oder Bildern Räume die uns umgeben, umschliessen, vielleicht beeinflussen.
Er lebt und arbeitet in Bautzen. In seinem Atelier in Bautzen Seidau malt und zeichnet er, bringt seine Themen auf großformatige Leinwände oder entwirft Formen die zwischen Menschen in Räumen entstehen.
Sie bilden durchlässige Grenzen, hängen in losen Zeiten oder berühren offene Materialien. Areale zwischen Himmel, Wolken und Erde inspirieren ihn in besonderer Weise, geben ihm die Ideen für seine Kunst.
Dieser Raum ist Leere, Nichts, gar nichts, vielleicht auch Alles. Mit seinen Arbeiten hinterfragt er sensibel aber kritisch Begebenheiten oder Konflikte von Menschen und wie sie mit ihrem eigennützigen Handeln in der Natur und der zerstörerischen Ausbeutung der Landschaft und seiner Recourcen umgehen. Glöß bezieht mit seinen Arbeiten Position zum aktuellen Zeitgeschehen.
Seine Bilder sind in Öl gemalt, gespachtelt und mit Graphit bearbeitet. Er malt in mehreren Ebenen Farbschichten auf das Bild.
Dabei bilden sich avantgardistische Situationen, die eine andere Sichtweise zulassen können und die ständige Veränderung in der wir leben einschließt. Zwischen den Zeilen lesen, Innehalten, in die Räume eingreifen oder Umwege beschreiten und dabei erkennen, dass Ziele für Lösungen greifbarer werden.
Glöß will eine Verbindung in den Zwischenräumen schaffen, um ein Problem zu behandeln, dem "nicht miteinander kommunizieren".
Die Plastiken entstehen meistens aus Modellierbeton, werden mit einer speziellen Technik ausgearbeitet und behandelt um matt schattierte Oberflächen zu erhalten.
Bevor ein Kunstobjekt entsteht recherchiert Glöß Assoziationen im Alltag , stellt Dinge in Frage, vergleicht oder schafft Versätze um Hintergründe zu beleuchten.